Get Altern im Wandel: Zwei Jahrzehnte Deutscher Alterssurvey PDF

By Katharina Mahne, Julia Katharina Wolff, Julia Simonson, Clemens Tesch-Römer

ISBN-10: 3658125012

ISBN-13: 9783658125011

ISBN-10: 3658125020

ISBN-13: 9783658125028

Das vorliegende Buch zum Deutschen Alterssurvey (DEAS) stellt mit einem breiten Themenspektrum dar, dass die Lebensphase modify vielfältig ist und sich wandelt: Ältere Menschen sind heute aktiver als vor 20 Jahren. Sie sind länger erwerbstätig, engagieren sich häufiger ehrenamtlich, sie treiben mehr game und sind mehrheitlich sozial intestine eingebunden. Nehmen aber auch die Ungleichheiten im modify zu? Befunde zu dieser Frage liefert der DEAS, die bundesweit wichtigste repräsentative Langzeitbefragung von Menschen, die sich in der zweiten Lebenshälfte befinden, additionally forty Jahre und älter sind. Der DEAS wird seit 1996 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) finanziert. Das Buch zum DEAS 2014 stellt einen wesentlichen Teil der Sozialberichterstattung zum Thema adjust dar, ist Grundlage der Seniorenpolitik auf Bundesebene und Impulsgeber der sozial- und verhaltenswissenschaftlichen Alternsforschung.

Show description

Read Online or Download Altern im Wandel: Zwei Jahrzehnte Deutscher Alterssurvey (DEAS) PDF

Best german_16 books

New PDF release: Allgemeine Psychologie

Das Lehrbuch bietet einen umfassenden Einblick in zentrale Aspekte menschlichen Erlebens und Verhaltens. Hierbei stehen Prozesse und Mechanismen der psychischen Vorgänge im Vordergrund, welche aus kognitions- und neurowissenschaftlicher Perspektive betrachtet werden. Inhaltlich werden in diesem Standardwerk folgende wesentliche Themenbereiche dargestellt:Wahrnehmung und AufmerksamkeitEmotion und MotivationLernen und GedächtnisSprachproduktion und –verstehenDenken und ProblemlösenHandlungsplanung und –ausführung Die Kapitel sind von Spezialisten des jeweiligen Gebietes geschrieben.

Download e-book for iPad: Politikwissenschaft und Politikdidaktik: Theorie und Empirie by Monika Oberle, Georg Weißeno

Die Einführung und das Zusammenleben in einem demokratischen Gemeinwesen erfordern politische Bildung, unter Förderung politischen Grundwissens, politischer Urteils- und Handlungsfähigkeit. In Gegenwart und Zukunft besteht ein dringlicher Bedarf an theoretischer Inbeziehungsetzung von Politikwissenschaft und Politikdidaktik.

Download e-book for kindle: Interkulturelle Kompetenz durch Auslandsaufenthalte: by Fabian Wolff

In einer der größten Längsschnittstudien dieser artwork liefert der Autor einen empirischen Nachweis für die confident Wirkung bildungsbezogener Auslandsaufenthalte auf die Entwicklung interkultureller Kompetenzen. Erstmalig wird aufgezeigt, dass der Zugewinn interkultureller Kompetenzen weitgehend unabhängig von der Gestaltungsform der Auslandsaufenthalte auftritt.

Extra info for Altern im Wandel: Zwei Jahrzehnte Deutscher Alterssurvey (DEAS)

Example text

De, & Heer, W. de (2002). Trends in household survey nonresponse: A longitudinal and internaƟonal comparison. In: M. R. Groves, D. A. Dillman, J. L. ElƟnge & R. J. A. ) Survey nonresponse (S. 41-54). New York: Wiley. Michaud, P. , Smith, J. , & Soest, A. van (2011). Temporary and permanent unit non-response in follow-up interviews of the Health and ReƟrement Study. Longitudinal and Life Course Studies, 2(2), 145169. , & Simonson, J. (2014). Befragungen von älteren und alten Menschen. In: N. Baur & J.

Jakobsen, V. (2008). Nonresponse in a survey among immigrants in Denmark. Survey Research Methods, 2(3), 107-121. , & Motel-Klingebiel, A. (2010). Datengrundlagen und Methoden des Deutschen Alterssurveys (DEAS). In: A. Motel-Klingebiel, S. Wurm & C. ) Altern im Wandel. Befunde des Deutschen Alterssurveys (DEAS) (S. 34-60). StuƩgart: Kohlhammer. , & Wurm, S. (2006). Datengrundlagen und Methodik. In: C. Tesch-Römer, H. Engstler & S. ) Altwerden in Deutschland. Sozialer Wandel und individuelle Entwicklung in der zweiten LebenshälŌe (S.

Ein häufig geäußertes Vorurteil geht von einer Abnahme der Leistungsfähigkeit älterer Erwerbstätiger aus (Bal, Reiss, Rudolph, & Baltes 2011; vgl. dazu Kapitel 22), wodurch vermeintlich für ältere Erwerbstätige eine steigende Überforderung trotz konstantem Anforderungsprofil der Tätigkeit entstehen würde. Einer solchen Abnahme der Leistungsfähigkeit mit dem Alter widersprechen jedoch bisherige Studien (Ng & Feldman 2008; Lohmann-Haislah 2012; Behrend 2002; von Rosenstiel 2009). Diese im Berufsalltag verbreiteten Vorurteile zur Leistungsfähigkeit Älterer könnten aber dazu führen, dass ältere Erwerbstätige stärker einseitige Tätigkeiten ausüben sollen und sich dadurch unterfordert fühlen (Behrend 2002).

Download PDF sample

Altern im Wandel: Zwei Jahrzehnte Deutscher Alterssurvey (DEAS) by Katharina Mahne, Julia Katharina Wolff, Julia Simonson, Clemens Tesch-Römer


by Michael
4.5

Rated 4.60 of 5 – based on 31 votes